vergrößernverkleinern
Serena Williams
Serena Williams gewann im Achtelfinale gegen Madison Keys © Getty Images

Die topgesetzte Serena Williams steht nach einem überzeugenden Sieg gegen eine Landsfrau unter den letzten Acht der US Open. Nun kommt es zum Duell gegen ihre Schwester.

Die topgesetzte Serena Williams hat mit dem Viertelfinal-Einzug bei den US Open das 27. Sister-Act-Duell mit ihrer Schwester Venus perfekt gemacht.

Nach zwei wackligen Auftritten zuvor präsentierte sich die 21-malige Grand-Slam-Gewinnerin beim 6:3, 6:3 gegen ihre Landsfrau Madison Keys (USA/Nr. 19) in stark verbesserter Verfassung.

"Ich bin froh, dass der Aufschlag heute wieder besser kam. Ich habe keinen Druck gespürt und wollte Spaß haben", sagte der Superstar.

Mit ihrem siebten Titelgewinn in New York könnte Williams als erste Frau nach Steffi Graf 1988 den Kalender-Grand-Slam komplettieren.

Von den bisherigen 26 Familienduellen mit Venus hat Serena Williams 15 gewonnen.

"Ich bin stolz auf sie. Und ich hoffe, Serena ist stolz auf mich. Wir inspirieren uns gegenseitig", sagte Venus Williams, die durch ein 6:2, 6:1 gegen die Qualifikantin Anett Kontaveit (Estland) erstmals seit fünf Jahren wieder im Viertelfinale der US Open steht.

In Flushing Meadows hatte die 35-Jährige, die an der Autoimmunerkrankung Sjögren-Syndrom leidet, in den Jahren 2000 und 2001 triumphiert.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel