vergrößernverkleinern
Daniel Brands verlor gegen den Spanier Guillermo Garcia-Lopez
Daniel Brands verlor gegen den Spanier Guillermo Garcia-Lopez © Getty Images

Für Daniel Brands ist bei den Australian Open in der dritten Runde Endstation. Der Deutsche verliert in vier Sätzen gegen den Spanier Guillermo Garcia-Lopez.

Qualifikant Daniel Brands hat den Einzug in die dritte Runde der Australian Open verpasst und ist in Melbourne als achter deutscher Profi ausgeschieden.

Der Weltranglisten-151. aus Deggendorf unterlag dem Spanier Guillermo Garcia-Lopez (Nr. 26) in 2:29 Stunden mit 6:4, 1:6, 6:7 (0:7), 3:6.

Damit hat kein deutscher Spieler die zweite Runde überstanden.

Es ist das schlechteste Abschneiden der DTB-Männer in Down Under seit 2011.

In Wimbledon 2014 hatte zuletzt bei einem Grand Slam ebenfalls kein Deutscher in der dritten Runde gestanden.

Brands hatte zwei Tage zuvor erstmals seit Wimbledon 2013 wieder die Auftaktrunde eines Major-Turniers überstanden.

Die frühere Nummer 51 der Welt war vor zwei Jahren am Pfeifferschen Drüsenfieber erkrankt und danach nicht wieder richtig in Schwung gekommen.

Am Mittwoch hatte Anna-Lena Friedsam als Erste aus dem deutschen Aufgebot den Sprung in die dritte Runde geschafft.

Die Weltranglisten-82. aus Neuwied besiegte die Qualifikantin Qiang Wang (China) nach einer soliden Leistung mit 6:3, 6:4.

Die deutsche Meisterin Friedsam war zuvor bei einem Grand-Slam-Turnier noch nie über die zweite Runde hinausgekommen.

Nächste Gegnerin ist am Freitag US-Open-Finalistin Roberta Vinci aus Italien (Nr. 13).

Sechs weitere Deutsche, darunter die Weltranglistensechste Angelique Kerber (Kiel/Nr. 7), spielen am Donnerstag um einen Platz in der dritten Runde des mit insgesamt 28,38 Millionen Euro dotierten Hartplatzturniers.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel