vergrößernverkleinern
Martina Hingis und Sania Mirza mit der Trophäe für den Doppel-Titel
Martina Hingis und Sania Mirza gewannen in Melbourne den Doppel-Titel © Getty Images

Martina Hingis und Sania Mirza setzen sich auch bei den Australian Open in Melbourne die Krone auf. Der Sieg gegen ein tschechisches Duo ist der 36. Erfolg in Serie.

Die Schweizerin Martina Hingis und Sania Mirza aus Indien haben ihre Erfolgsserie fortgesetzt und den Doppeltitel der Australian Open gewonnen. Das topgesetzte Duo setzte sich im Finale von Melbourne mit 7:6 (7:1), 6:3 gegen die Tschechinnen Andrea Hlavackova und Lucie Hradecka (Nr. 7) durch.

Für Hingis (35) und Mirza (29) war es der 36. Sieg in Serie. Die Weltranglistenersten holten damit ihren dritten Grand-Slam-Triumph in Folge nach den Triumphen in Wimbledon und bei den US Open 2015. Der jüngste Coup bescherte ihnen ein Preisgeld von umgerechnet insgesamt 481.000 Euro.

Im Halbfinale hatten Hingis und Mirza die deutsch-tschechische Kombination Julia Görges/Karolina Pliskova klar in zwei Sätzen ausgeschaltet.

Hingis, die am kommenden Wochenende mit der Schweiz im Fed Cup gegen Deutschland in Leipzig (6./7. Februar) antritt, feierte damit ihren insgesamt 21. Major-Coup. Die frühere Nummer eins hatte 2007 nach einer positiven Kokainprobe ihre erfolgreiche Einzel-Karriere beendet.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel