vergrößernverkleinern
Phillip Kohlschreiber unterlag in Wimbledon dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert
Phillip Kohlschreiber unterlag in Wimbledon dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert © Getty Images

Für Philipp Kohlschreiber ist das Turnier in Wimbledon bereits Geschichte. Der Davis-Cup-Spieler verliert gegen einen Franzosen. Auch Jan-Lennard Struff scheitert.

Davis-Cup-Spieler Philipp Kohlschreiber (Nr. 21) ist bereits in der ersten Runde von Wimbledon ausgeschieden.

Die deutsche Nummer eins unterlag dem Franzosen Pierre-Hugues Herbert nach 1:56 Stunden mit 5:7, 3:6, 6:3, 3:6. Kohlschreiber hatte vor dem Saisonhöhepunkt im All England Club wegen einer Hüftverletzung ein paar Tage pausiert.

Bereits bei den Australian und French Open war der 32-Jährige in der ersten Runde ausgeschieden.

Ebenfalls nicht mehr dabei ist Jan-Lennard Struff. Der 26-Jährige aus Warstein, der vom früheren Bundestrainer Carsten Arriens betreut wird, verlor gegen den Briten Daniel Evans 3:6, 7:6 (8:6), 6:7 (7:9), 5:7.

Kohlschreiber war neben Alexander Zverev (Nr. 24) einer von zwei gesetzten Deutschen im Hauptfeld von Wimbledon. Zverev spielt sein Auftaktmatch am Dienstag gegen den Franzosen Paul-Henri Mathieu. Ebenfalls noch im Rennen sind Halle-Sieger Florian Mayer, Benjamin Becker und Dustin Brown.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel