vergrößernverkleinern
Day Eleven: The Championships - Wimbledon 2016
Julia Görges (r.) und ihre Partnerin Karolina Pliskova verlieren gegen die Williams-Schwestern © Getty Images

Julia Görges unterliegt mit ihrer Partnerin im Doppel-Halbfinale den Williams-Schwestern Serena und Venus. Besser macht es Anna-Lena Grönefeld im Mixed.

Nach Angelique Kerber im Einzel hat auch Anna-Lena Grönefeld im Mixed den Einzug ins Wimbledonfinale geschafft und greift dort nach ihrem zweiten Titel. Die 31-Jährige aus Nordhorn gewann an der Seite des Kolumbianers Robert Farah gegen Aisam Qureshi/Jaroslawa Schwedowa (Pakistan/Kasachstan) 6:4, 2:6, 7:5.

Am Sonntag trifft das Duo entweder auf Oliver Marach/Jelena Ostapenko (Österreich/Lettland) oder Henri Kontinen/Heather Watson (Finnland/Großbritannien). Grönefeld hatte bereits 2009 mit Mark Knowles (Bahamas) den Titel im All England Club gewonnen.

Ausgeschieden ist dagegen Fed-Cup-Spielerin Julia Görges (Bad Oldesloe) im Doppel. Mit ihrer Partnerin Karolina Pliskova (Tschechien) verlor Görges gegen die Williams-Schwestern Serena und Venus im Halbfinale 6:7 (3:7), 4:6.

Serena Williams hat damit die Chance auf zwei Titel im All England Club. Die 34-Jährige trifft am Samstag (15.00 Uhr) im Einzelfinale auf Kerber (Kiel). Im Doppel-Endspiel bekommen es die Williams-Schwestern mit Timea Babos/Schwedowa (Ungarn/Kasachstan) zu tun.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel