vergrößernverkleinern
Serena Williams zog in die zweite Runde ein
Serena Williams zog in die zweite Runde ein © Getty Images

Serena Williams zieht bei den US Open souverän in die zweite Runde ein. Die Weltranglistenerste lässt sich vom schwerstmöglichen Erstrundenlos nicht beirren.

Tennisstar Serena Williams ist souverän in die US Open in New York gestartet.

Die Weltranglistenerste und 22-malige Grand-Slam-Siegerin aus den USA, die zuletzt von Schulterschmerzen geplagt worden war, gewann gegen die Russin Jekaterina Makarowa nach nur 63 Minuten 6:3, 6:3. Für Williams (34) war es der erste Auftritt nach dem Achtelfinale-Aus bei den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro.

Die sechsmalige Turniersiegerin muss in Flushing Meadows mindestens das Halbfinale erreichen, um die Spitzenposition im WTA-Ranking zu verteidigen. Sie kämpft mit Angelique Kerber (Kiel/Nr. 2), Garbine Muguruza (Spanien/Nr. 3) und Agnieszka Radwanska (Polen/Nr. 4) um die Führung in der Weltrangliste.

Vor Beginn der US Open hatte Williams zugegeben, in den letzten Wochen kaum trainiert zu haben, allerdings sei sie mittlerweile schmerzfrei. Gegen Doppel-Olympiasiegerin Makarowa, die das wohl schwerstmögliche Erstundenlos war, war von ihrem Trainingsrückstand kaum etwas zu merken, Wimbledonsiegerin Williams servierte stark, ließ keinen Breakball zu und schlug zwölf Asse.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel