vergrößernverkleinern
2016 US Open - Day 4
Andy Murray hat in New York die dritte Runde der US Open erreicht © Getty Images

Bei schwierigen Wetterbedingungen erreicht Olympiasieger Andy Murray die dritte Runde der US Open. In New York setzt er sich gegen den Spanier Marcel Granollers durch.

Olympiasieger Andy Murray ist unter dem geschlossenen Dach im Arthur-Ashe-Stadium von New York souverän in die dritte Runde der US Open eingezogen.

Der an Position zwei gesetzte Brite gewann gegen Marcel Granollers aus Spanien 6:4, 6:1, 6:4. Murray, der in Flushing Meadows 2012 seinen ersten Grand-Slam-Titel gefeiert hatte, trifft nun auf den Italiener Paolo Lorenzi.

"Glücklich, das Dach zu haben"

"Es ist nicht einfach, bei der Geräuschkulisse unter dem Dach zu spielen, man hört kaum die Bälle", sagte Murray. "Aber wir können alle glücklich sein, das Dach zu haben. Sonst hätten wir heute überhaupt kein Tennis spielen können."

Nach dem sonnigen Turnierauftakt in New York hatte es am Mittwochabend Ortszeit angefangen zu regnen, beim Match zwischen Rafael Nadal und dem Italiener Andreas Seppi kam erstmals das ausfahrbare Dach über dem größten Tennisstadion der Welt zum Einsatz. Nach exakt sieben Minuten und 22 Sekunden Unterbrechung konnte die Partie fortgesetzt werden.

Die 150 Millionen Dollar teure Konstruktion über dem gigantischen Arthur Ashe Stadium (23.771 Zuschauer) war knapp vier Wochen vor Turnierbeginn offiziell eingeweiht worden, bis 2018 soll auch der Louis Armstrong Court ein Dach bekommen.

Das Dach in New York musste geschlossen werden © Getty Images

Nur French Open ohne ausfahrbares Dach

Bei den Australian Open in Melbourne können mittlerweile drei Plätze überdacht werden, in Wimbledon betrifft das den Centre Court. Als einziges der vier Grand-Slam-Turniere haben die French Open in Paris noch keinen Court mit ausfahrbarem Dach.

Vor Murray hatte Simona Halep ihr Zweitrundenmatch auf dem Centre Court gegen Lucie Safarova 6:3, 6:4 gewonnen. Auf dem Außenplätzen setzten sich bis zum späten Nachmittag nur Cincinnati-Siegerin Karolina Pliskova, Timea Babos und Nicolas Mahut durch.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel