vergrößernverkleinern
TEN-US OPEN-MURRAY-NISHIKORI
Andy Murray muss bei den US Open im Viertelfinale die Segel streichen © Getty Images

Andy Murray muss nach einem Fünf-Satz-Krimi gegen Kei Nishikori bei den US Open die Segel streichen. Der Japaner trifft im Halbfinale auf Stan Wawrinka.

Olympiasieger Andy Murray ist überraschend im Viertelfinale der US Open ausgeschieden.

Der Weltranglistenzweite aus Großbritannien unterlag dem Japaner Kei Nishikori nach einem Tennis-Krimi über 3:58 Stunden 6:1, 4:6, 6:4, 1:6, 5:7.

Nishikori, der 2014 in New York das Endspiel erreicht hatte, trifft im Halbfinale am Freitag auf Stan Wawrinka (Schweiz/Nr. 3), der den Olympiazweiten Juan Martin del Potro 7:6 (7:5), 4:6, 6:3, 6:2 bezwang.

Del Potro erneut gehandicapt

Der Argentinier war nach drei Operationen am linken Handgelenk erstmals seit drei Jahren in Flushing Meadows am Start. In der Partie gegen Wawrinka ließ sich del Potro an der rechten Schulter behandeln.

Murray kassierte seine zweite Niederlage in den vergangenen 28 Matches. Der 29-Jährige hatte in diesem Sommer neben der Goldmedaille in Rio auch den Titel in Wimbledon und das Vorbereitungsturnier im Londoner Queen's Club gewonnen.

Bei den Australian und den French Open hatte er zuvor erst im Finale gegen Novak Djokovic verloren. Der Titelverteidiger aus Serbien spielt am Freitag gegen den Franzosen Gael Monfils um den Einzug ins Endspiel von Flushing Meadows.

Nishikori gelingt Olympia-Revanche

Nishikori, der bei den Olympischen Spielen in Rio nach der Niederlage im Halbfinale gegen Murray Bronze gewonnen hatte, feierte seinen zweiten Sieg im neunten Duell mit dem Schotten. Für den 26-Jährigen ist es das zweite Grand-Slam-Halbfinale nach seinem Lauf bei den US Open vor zwei Jahren.

Murray ließ sich während der Partie zweimal aus dem Konzept bringen, von der Regenpause im zweiten Satz, als das Dach über dem Arthur-Ashe-Stadium geschlossen wurde, und von einem lauten Gong, der ihn zu Beginn des vierten Durchgangs mitten im Ballwechsel störte.

Im entscheidenden Satz holte Murray erst einen 2:4-Rückstand auf, gab jedoch bei 5:5 zum insgesamt neunten Mal in der Partie seinen Aufschlag ab. Wenig später verwandelte Nishikori seinen ersten Matchball zum Sieg.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel