vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki setzte sich gegen Francesca Schiavone durch
Sabine Lisicki setzte sich gegen Francesca Schiavone durch © getty

Sabine Lisicki hat ihr erstes Finale seit Wimbledon 2013 erreicht.

In der Vorschlussrunde des WTA-Turniers in Hongkong gewann die topgesetzte 24-Jährige nach 120 umkämpften Minuten gegen die Italienerin Francesca Schiavone mit 6:3, 3:6, 6:2.

Im dritten Aufeinandertreffen mit der 34-Jährigen aus Mailand nahm Lisicki, die in der Partie zwölf Asse schlug, ihrer Gegnerin im entscheidenden Durchgang zweimal den Aufschlag ab.

Im Finale des mit 250.000 Dollar dotierten Hartplatz-Turniers bekommt es die Fed-Cup-Spielerin am Sonntag mit Karolina Pliskova (Tschechien/Nr. 3) zu tun, die die ungesetzte Belgierin Alison van Uytvanck mit 6:1, 6:4, 6:4 besiegte.

Lisicki, einzige deutsche Starterin in Hongkong, hatte eine Wildcard für das Turnier erhalten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel