Fed-Cup-Spielerin Andrea Petkovic hat beim "WTA Tournament of Champions" im bulgarischen Sofia das Halbfinale erreicht.

Die 27-Jährige aus Darmstadt bezwang die Slowakin Dominika Cibulkova 7:5, 6:3 und hat in der Sredez-Gruppe einen der beiden ersten Plätze sicher. "Ich habe wirklich sehr, sehr gut gespielt und bin glücklich mit meiner Leistung", sagte Petkovic.

Der zweite Halbfinal-Platz in der Gruppe der früheren Top-Ten-Spielerin geht an Cibulkova oder die Spanierin Carla Suarez Navarro.

Sollte Suarez Navarro, die zum Auftakt Petkovic 6:0, 6:4 geschlagen hatte, am Freitag das abschließende Spiel gegen die Bulgarin Swetana Pironkowa in zwei Sätzen gewinnen, erreicht sie die Runde der letzten Vier. Andernfalls kämpft Cibulkova am Samstag um den Einzug ins Finale der mit 750.000 Dollar dotierten Konkurrenz.

Für Petkovic, die für das Fed-Cup-Finale am 8./9. November in Tschechien nominiert ist, war es der dritte Sieg im vierten Duell mit Cibulkova. Auch Bundestrainerin Barbara Rittner war erleichtert über den Formanstieg ihrer Nummer zwei: "Andy hat sich wieder frei gespielt. Diese Form und das damit verbundene Selbstvertrauen kommen genau richtig für Prag. Sie ist wieder in der Spur", sagte Rittner am Freitag.

Am Donnerstag stieg Jekaterina Makarowa (Russland) in der Serdika-Gruppe wegen Rückenbeschwerden aus und wird von Karolina Pliskova (Tschechien) ersetzt.

Pliskova spielt am Freitag gegen die Italienerin Flavia Penetta (bislang 1:1 Siege), im zweiten Spiel stehen sich Garbina Murguruza (Spanien/2:0) und die Französin Alize Cornet (1:1) gegenüber. Bis auf Späteinsteigerin Pliskova haben alle drei noch die Chance auf das Halbfinale.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel