vergrößernverkleinern
SIMONA HALEP: Die Rumänin ist neben Bouchard die Aufsteigerin des Jahres. Bei den French Open scheitert sie erst im Finale an Scharapowa und auch in Wimbledon kämpft sie sich bis in Halbfinale vor. Zwischendurch springt sie sogar auf Platz zwei der Weltrangliste
Simona Halep gewann in Shenzhen ihr neuntes Turnier © getty

Die topgesetzte Rumänin Simona Halep hat in Shenzhen/China ihren neunten Titelgewinn auf der WTA-Tour gefeiert.

Im Finale der mit 500.000 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung setzte sich die 23-Jährige nach 63 Minuten mit 6:2, 6:2 gegen Timea Bacsinszky aus der Schweiz (Nr. 8) durch.

French-Open-Finalistin Halep hatte im Juni 2013 in Nürnberg ihren ersten WTA-Sieg geholt.

Derzeit steht die Aufsteigerin auf Platz drei der Weltrangliste.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel