vergrößernverkleinern
Mona Barthel beim WTA Turnier in Antwerpen
Mona Barthel konnte drei Titel auf der WTA-Tour gewinnen © Getty Images

Mona Barthel hat beim WTA-Turnier in Antwerpen für große Überraschung gesorgt.

Die 24-Jährige gewann gegen die topgesetzte Kanadierin Eugenie Bouchard 4:6, 6:1, 6:2 und folgte Andrea Petkovic (Nr. 3) ins Viertelfinale. Dort trifft Barthel auf Barbora Zahlavova-Strycova (Tschechien), Petkovic bekommt es am Freitag mit Dominika Cibulkova (Slowakei) zu tun.

Fed-Cup-Spielerin Angelique Kerber bleibt im Formtief. Die Weltranglistenzehnte verlor im Achtelfinale gegen die frühere French-Open-Siegerin Francesca Schiavone aus Italien nach einer katastrophalen Leistung mit 1:6, 1:6.

Auch bei den Australian Open in Melbourne war Kerber in ihrem Auftaktmatch gescheitert.

Ebenfalls im Achtelfinale ausgeschieden ist Annika Beck. Sie unterlag der an Nummer acht gesetzten Tschechin Karolina Pliskova mit 3:6, 3:6.

Kerber hatte am Wochenende in Stuttgart beim Halbfinaleinzug des Fed-Cup-Teams gegen Australien zumindest ein Match gewonnen und später gesagt: "Ich glaube, der Knoten ist bei mir auch mit Blick auf die Saison geplatzt."

Durch die Niederlage wird sie ab Montag erstmals seit dem 21. Mai 2012 nicht mehr unter den Top 10 der Weltrangliste stehen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel