vergrößernverkleinern
Caroline Wozniacki steht im Endspiel  von Suttgart
Caroline Wozniacki steht im Endspiel © Getty Images

Caroline Wozniacki benötigt vier Matchbälle und fast drei Stunden für den Einzug ins Finale von Stuttgart. Die Dänin besiegt Simona Halep und greift nach ihrem 2. Saisonsieg

Caroline Wozniacki hat nach einem Marathonmatch zum zweiten Mal nach 2011 das Finale des WTA-Turniers in Stuttgart erreicht.

Die Weltranglisten-Fünfte aus Dänemark setzte sich in einem hochklassigen Semifinale gegen die an Position zwei gesetzte Simona Halep (Rumänien) mit 7:5, 5:7, 6:2 durch.

Nach 2:58 Stunden verwandelte die 24-jährige Wozniacki ihren vierten Matchball. "Ich habe mich physisch bis zum Schluss gut gefühlt. Ich denke, es war ein tolles Spiel. Bei den ersten Matchbällen war ich vielleicht etwas zu passiv", meinte Wozniacki.

Die einstige Nummer eins der Welt und US-Open-Finalistin von 2014 trifft am Sonntag (14.30 Uhr) im Endspiel entweder auf Angelique Kerber (Kiel) oder Madison Brengle (USA), die sich am Samstagabend im zweiten Halbfinale gegenüberstanden.

Wozniacki hatte vor vier Jahren das Finale des Hallensandplatz-Turniers in Stuttgart gegen Julia Görges (Bad Oldesloe) verloren.

Gegen die von einer leichten Oberschenkelverletzung geplagte Halep, die in diesem Jahr schon drei Turniere gewonnen hat, setzte sich am Ende die bessere Physis von Wozniacki durch.

Nach zwei ausgeglichenen Sätzen mit teilweise atemberaubenden Ballwechseln ging die Dänin im entscheidenden Durchgang mit 5:1 in Führung und machte wenig später den Sack zu.

Wozniacki hat 2015 bislang das Turnier in Kuala Lumpur gewonnen.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel