vergrößernverkleinern
Angelique Kerber-Porsche Tennis Grand Prix - Day 6
Angelique Kerber steht im Finale von Stuttgart © Getty Images

Die Veranstalter des WTA-Turniers in Stuttgart haben ein positives Fazit der diesjährigen Veranstaltung gezogen.

"Wir haben wieder einen Schritt nach vorne gemacht. Vier von sieben Tagen waren ausverkauft.

Die Karten gehen immer früher weg, das ist ein positives Zeichen", sagte Turnierdirektor Markus Günthardt am Sonntag vor dem Finale zwischen Angelique Kerber und Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 4).

Insgesamt kamen zu der mit 731.000 Dollar dotierten Hallensandplatz-Veranstaltung rund 37.200 Zuschauer. Das ist eine leichte Steigerung gegenüber dem Vorjahr (37.000). Anke Huber, die sportliche Leiterin des Turniers, sprach von einer "hervorragenden Woche".

Auch die WTA-Verantwortliche Laura Ceccarelli hatte nur lobende Worte für das Event parat. "Es setzt Standards für alle anderen", meinte die Italienerin.

Das Turnier war jüngst von den Profispielerinnen zum sechsten Mal seit 2007 zum beliebtesten Turnier der Saison gewählt worden. In diesem Jahr waren acht der Top-Ten-Spielerinnen in Stuttgart am Start.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel