vergrößernverkleinern
Aegon Classic - Day Seven
Angelique Kerber muss das Vorbereitungsturnier auf Wimbledon absagen © Getty Images

Andrea Petkovic bekommt es im Achtelfinale von Eastbourne nicht mit Angelique Kerber zu tun. Die Siegerin von Birmingham muss ihr erstes Spiel absagen.

Das deutsche Achtelfinalduell beim Rasenturnier im englischen Eastbourne ist geplatzt.

Nachdem Andrea Petkovic gegen die Französin Carlone Garcia (6:2, 6:4) erfolgreich in ihre Wimbledon-Generalprobe gestartet war, sagte Angelique Kerber ihr Auftaktmatch gegen Coco Vandeweghe ab. "Es tut mir so leid, dass ich in Eastbourne wegen einer Viruserkrankung nicht antreten kann. Ich hoffe, im nächsten Jahr wieder hier zu sein", schrieb Kerber bei Twitter.

Am Sonntag hatte die Kielerin beim Turnier in Birmingham ihren ersten Titel auf Rasen gewonnen und sich für den Saisonhöhepunkt als Mitfavoritin in Stellung gebracht.

Sowohl Bundestrainerin Barbara Rittner, als auch Ex-Profi Michael Stich trauen Kerber im All England Club den großen Wurf zu. "Wenn man das Vorbereitungsturnier gewinnt, zählt man auf jeden Fall zu den Favoriten", sagte Stich, Wimbledonsieger von 1991, am Dienstag dem SID.

Im vergangenen Jahr hatte Kerber in Eastbourne das Finale erreicht, nun ist nur noch Petkovic im Rennen. Die Weltranglisten-14. aus Darmstadt trifft im Achtelfinale auf die Amerikanerin Vandeweghe. Der Sieg gegen Garcia war Petkovics erster Erfolg in dieser Saison auf Rasen, in Birmingham hatte sie ihr Auftaktmatch verloren.

Für Petkovic war es der erste Sieg in diesem Jahr auf Rasen. In der vergangenen Woche in Birmingham hatte die Fed-Cup-Spielerin bei ihrem einzigen Auftritt verloren. Das WTA-Turnier im südenglischen Seebad Eastbourne ist mit 665.900 Dollar dotiert, im vergangenen Jahr hatte Kerber das Finale erreicht.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel