vergrößernverkleinern
Annika Beck verlor ihr Viertelfinale in Bad Gastein
Annika Beck verlor ihr Viertelfinale in Bad Gastein © Getty Images

Bad Gastein - Annika Beck scheidet beim WTA-Turnier in Bad Gastein im Viertelfinale als letzte Deutsche aus. Gegen eine Slowakin zieht sie klar den Kürzeren.

Annika Beck hat den Einzug ins Halbfinale des WTA-Turniers in Bad Gastein/Österreich verpasst.

Die 21-Jährige verlor ihr Viertelfinale gegen die Slowakin Anna Karolina Schmiedlova klar mit 2:6, 3:6.

"Es war ein umkämpftes Match. Natürlich habe ich mehr erwartet. Gerade, dass es vom Ergebnis her enger ausgeht", sagte Beck: "Trotz alledem bin ich sehr zufrieden mit meiner Woche hier, blicke jetzt positiv auf die nächsten Wochen."

Beck war die letzte verbliebene Deutsche bei den mit 250.000 Euro dotierten Nürnberger Gastein Ladies, nachdem Julia Görges am Donnerstag im Achtelfinale der russischen Qualifikantin Daria Kasatkina 6:3, 4:6, 3:6 unterlag.

Am Montag hatte bereits Anna-Lena Friedsam ihr Erstrundenspiel gegen Klara Koukalova aus Tschechien beim Stand von 6:1, 4:0 verletzt aufgeben müssen. Auch Youngster Carina Witthöft musste frühzeitig die Segel streichen.

Erstmals seit knapp sechs Wochen hatte Beck die erste Runde eines WTA-Turniers überstanden, Anfang Juni war sie im niederländischen 's-Hertogenbosch ebenfalls im Viertelfinale
ausgeschieden. Anschließend scheiterte sie sowohl in Wimbledon als auch in Bukarest bereits an der Auftakthürde.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel