vergrößernverkleinern
Maria Scharapowa (l.) lobt Serena Williams
Maria Scharapowa (l.) lobt Serena Williams © Getty Images

Die Power und Konstanz ihrer langjährigen Rivalin lässt die Russin immer wieder staunen. Die Amerikanerin könne in jeder Situation noch "einen Extra-Gang hochschalten".

Maria Scharapowa hat ihre Erzrivalin Serena Williams in den höchsten Tönen gelobt. "Sie hat diese Fähigkeit, die sich jeder wünscht: Sie kann einfach noch diesen Extra-Gang hochschalten in Situationen, in denen es auch für sie schlecht läuft", sagte die Russin Scharapowa am Rande des WTA-Turniers in Cincinnati.

Die Tatsache, dass es die Amerikanerin immer wieder schaffe, über so viele Jahre Konstanz auf höchstem Niveau zu zeigen, sei "einfach unglaublich", so die 27-Jährige weiter.

Branchenführerin Williams könnte mit einem Titelgewinn bei den anstehenden US Open in Flushing Meadows (31. August bis 13. September) den Kalender-Slam perfekt machen.

Den "echten" Grand Slam mit den Triumphen in Melbourne, Paris, Wimbledon und New York innerhalb eines Kalenderjahres haben bisher nur Maureen Connolly (1953), Margaret Court (1970) und zuletzt Steffi Graf (1988) realisiert.  

Williams spielt seit September 1995 auf der WTA-Tour und könnte mit einem Triumph bei den US Open ihren 22 Major-Titel gewinnen - damit würde sie zu Steffi Graf aufschließen.

In dieser Woche ist die 33-Jährige wie auch die zuletzt von einer Beinverletzung geplagte Weltranglistenzweite Scharapowa beim hochkarätig besetzten Hartplatzturnier in Cincinnati am Start.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel