vergrößernverkleinern
Annika Beck verlor gegen Alison Riske
Annika Beck verbessert sich in der Weltrangliste unter die besten 50 © Getty Images

Annika Beck hat den Sprung zurück in die Top 50 der WTA-Weltrangliste geschafft.

Die Bonnerin machte durch ihren zweiten Karriere-Titel beim Turnier im kanadischen Quebec 14 Plätze gut und wird im Ranking auf Position 43 geführt.

So hoch war die 21-Jährige bereits am 17. März 2014 notiert. In Quebec hatte Beck gegen die ungesetzte Lettin Jelena Ostapenko 6:2, 6:2 gewonnen und damit ihren zweiten Tour-Erfolg nach Luxemburg 2014 gefeiert.

Beste Deutsche in der Rangliste ist Angelique Kerber, die zwei Plätze gutmachte und als Neunte wieder in den Top 10 geführt wird. Andrea Petkovic und Sabine Lisicki folgen auf den Rängen 17 und 27.

Die Nummer eins bleibt Serena Williams (USA) vor Simona Halep (Rumänien) und Maria Scharapowa (Russland).

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel