vergrößernverkleinern
Maria Scharapowa muss verletzungsbedingt passen
Maria Scharapowa ist bei den US Open wegen einer Beinverletzung nicht dabei © Getty Images

Die derzeit verletzte Russin Maria Scharapowa hat sich als dritte Spielerin nach Brachenführerin Serena Williams (USA) und Simona Halep aus Rumänien für das WTA-Finale in Singapur vom 23. Oktober bis 1. November qualifiziert.

Beim Saison-Abschlussturnier gehen die besten acht Spielerinnen des Jahres an den Start.

Die fünfmalige Grand-Slam-Siegerin Scharapowa (28), die ihre Teilnahme an den US Open in New York wegen einer Beinverletzung absagen musste, hatte das WTA-Finale 2004 gewonnen. 2007 und 2012 hatte sie im Endspiel gestanden.

Auch Angelique Kerber darf sich noch Hoffnung machen, zum dritten Mal nach 2012 und 2013 an dem prestigeträchtigen Tournament teilzunehmen.

Im vergangenen Jahr war die 27-Jährige als Ersatzspielerin nach Singapur gereist, war aber nicht zum Einsatz gekommen. In der "Road to Singapore"-Wertung liegt Kerber derzeit auf Rang sieben.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel