vergrößernverkleinern
Serena Williams
Serena Williams verlor im Halbfinale der US Open gegen Roberta Vinci © Getty Images

Die Weltranglistenerste verkündet das vorzeitige Ende ihres Tennisjahres. Sie wird an den letzten zwei geplanten Turnieren in Peking und Singapur nicht teilnehmen.

Die Weltranglistenerste Serena Williams hat nach dem verpassten Grand Slam ihre Tennis-Saison vorzeitig beendet. Die 34-Jährige US-Amerikanerin sagte am Donnerstag für die China Open in Peking in der nächsten Woche und das WTA-Finale in Singapur (26. Oktober bis 1. November) ab.

"Ich mache einen proaktiven Schritt und sage die Turniere in Peking und Singapur ab, um mich ausführlich um meine Gesundheit zu kümmern und mir Zeit zu geben, um zu heilen", sagte die 21-malige Grand-Slam-Gewinnerin in einer Erklärung.

Williams war bei den US Open überraschend im Halbfinale ausgeschieden und hatte seitdem kein Spiel mehr bestritten. Sie hätte in New York mit einem Sieg als erste Spielerin seit Steffi Graf 1988 alle vier Grand-Slam-Turniere in einem Kalenderjahr gewonnen. Zudem hätte die Amerikanerin mit 22 Grand-Slam-Titeln mit Graf gleichgezogen.

Zuvor war darüber spekuliert worden, dass Williams noch wegen des verlorenen Halbfinals bei den US Open frustriert seit. "Es braucht einfach noch Zeit, um sich davon zu erholen", hatte ihr Coach Patrick Mouratoglou ESPN gesagt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel