vergrößernverkleinern
Garbine Muguruza
Garbine Muguruza ist die Nummer vier der Weltrangliste © Getty Images

Die spanische Mitfavoritin Garbine Muguruza hat beim WTA-Finale in Singapur das Duell der Turnier-Debütantinnen gegen Lucie Safarova (Tschechien/Nr. 8) gewonnen.

Wimbledon-Finalistin Muguruza (Nr. 2) setzte sich zum Auftakt der "Weißen Gruppe" mit 6:3, 7:6 (7:4) durch und machte den ersten Schritt Richtung Halbfinale.

Die 22-jährige Muguruza ist die erste Spanierin seit Arantxa Sanchez Vicario im Jahr 2001, die wieder am Einzel-Wettbewerb der inoffiziellen WM teilnehmen darf.   

Auch die an Position sechs gesetzte Angelique Kerber (Kiel) bestreitet am Montag gegen Petra Kvitova aus Tschechien (Nr. 4) ihr erstes Match beim diesjährigen Saison-Abschlussturnier.

Zum Auftakt der mit insgesamt sieben Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Veranstaltung hatten am Sonntag in der "Roten Gruppe" die topgesetzte Simona Halep (Rumänien) und Superstar Maria Scharapowa
aus Russland (Nr. 3) Siege gegen US-Open-Gewinnerin Flavia Pennetta (Italien/Nr. 7) beziehungsweise Agnieszka Radwanska (Polen/Nr. 5) gefeiert.

Branchenführerin und Titelverteidigerin Serena Williams (USA) ist im 12.000 Zuschauer fassenden Indoor Stadium von Singapur nicht am Start. Die fünfmalige Siegerin des WTA-Finals hatte ihre Saison nach dem enttäuschenden Halbfinal-K.o. bei den US Open und dem damit verpassten Gewinn des Kalender-Grand-Slams vorzeitig beendet.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel