vergrößernverkleinern
Martina Hingis (r.) und Sania Mirza gewannen das Doppel-Finale souverän
Martina Hingis (r.) und Sania Mirza gewannen das Doppel-Finale souverän © Getty Images

Martina Hingis und Sania Mirza werden ihrer Favoritenrolle gerecht und gewinnen beim WTA-Finale in Singapur die Doppel-Konkurrenz. Im Finale siegt das Duo souverän.

Das topgesetzte Doppel Martina Hingis/Sania Mirza hat seine Ausnahmestellung auch beim Saisonabschluss-Turnier demonstriert und das WTA-Finale in Singapur gewonnen.

Die Schweizerin und die Inderin ließen im Endspiel Garbine Muguruza/Carla Suarez Navarro (Spanien/Nr. 8) beim 6:0, 6:3 in nur 66 Minuten nicht den Hauch einer Chance.

Für ihren ersten gemeinsamen Masters-Doppeltriumph kassierten die 35-jährige Hingis und die sechs Jahre jüngere Mirza ein Preisgeld in Höhe von insgesamt 500.000 Dollar.

Siegesserie ausgebaut

Das Duo spielt erst seit acht Monaten zusammen und hat seitdem neben den Grand-Slam-Titeln in Wimbledon und bei den US Open auch die Turniere in Indian Wells, Miami, Charleston, Guangzhou, Wuhan, Peking und nun in Singapur gewonnen.

Der Sieg im Finale des Masters war ihr 22. Matcherfolg nacheinander.

Hingis, einst die Nummer eins der Welt, hatte die Einzelkonkurrenz der inoffizellen WM in den Jahren 1998 und 2000 gewonnen und zusammen mit Anna Kournikowa (Russland) das Doppel-Turnier 1999 und 2000 dominiert.

"Glücklich, so wie es ist"

Vor acht Jahren hatte die im schweizerischen Feusisberg lebende Hingis nach einer positiven Kokainprobe ihre erfolgreiche Einzel-Karriere beendet. Bis dahin hatte sie fünf Major-Einzeltitel geholt.

Eine Rückkehr als Einzelspielerin plant Hingis aber weiterhin nicht. "Ich bin glücklich, so wie es ist. Ich gebe lieber Vollgas im Doppel", meinte die Rechtshänderin, die insgesamt 20 Grand-Slam-Coups auf dem Konto hat.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel