vergrößernverkleinern
TENNIS-WTA-SIN
Simona Halep ist die Weltranglistenzweite © Getty Images

Das WTA-Finale in Singapur fordert das erste Opfer: Getroffen hat es die Weltranglistenzweite Simona Halep. Nutznießerin ist Maria Scharapowa.

Mitfavoritin Simona Halep hat beim WTA-Finale in Singapur überraschend den Sprung ins Halbfinale verpasst.

Die topgesetzte Rumänin verlor ihr abschließendes Gruppenmatch am Donnerstag gegen die wie entfesselt aufspielende Polin Agnieszka Radwanska (Nr. 5) 6:7 (5:7), 1:6.

Durch den Halep-K.o. ist die bislang ungeschlagene Maria Scharapowa (Nr. 3) bereits vorzeitig für das Halbfinale qualifiziert. Die Russin, die das Masters 2004 gewonnen hatte, spielt am Donnerstagabend Ortszeit gegen US-Open-Siegerin Flavia Pennetta aus Italien (Nr. 7).

Die Weltranglistenzweite Halep hat nach ihrer zweiten Niederlage in der dritten Partie keine Chance mehr auf einen der ersten beiden Plätze in der Roten Gruppe. Die 24-Jährige hatte im vergangenen Jahr im Endspiel des Saisonabschluss-Turniers gestanden und dort gegen Branchenführerin Serena Williams (USA) verloren.

Die einstige Wimbledonfinalistin Radwanska wahrte durch ihren ersten Erfolg ihre Minimalchance auf das Halbfinale von Singapur.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel