vergrößernverkleinern
BNP Paribas WTA Finals: Singapore 2015 - Day Six
Angelique Kerber profitiert vom Sieg der Italienerin Garbine Muguruza © Getty Images

Garbine Muguruza setzt sich beim WTA-Finale knapp gegen Petra Kvitova durch. Angelique Kerber kann sich auf dem Weg ins Halbfinale daher sogar eine Niederlage leisten.

Die Spanierin Garbine Muguruza hat beim WTA-Finale in Singapur Schützenhilfe für Angelique Kerber geleistet.

Durch den 6:4, 4:6, 7:5-Erfolg von Muguruza (Nr. 2) gegen Petra Kvitova (Tschechien/Nr. 4) kann sich Kerber in ihrem abschließenden Gruppenspiel gegen die Tschechin Lucie Safarova (Nr. 8) am Freitagnachmittag (Ortszeit) sogar eine Dreisatz-Niederlage erlauben, um dennoch ins Halbfinale des Saisonabschluss-Turniers einzuziehen.

Die 27-jährige Kerber wäre die erste deutsche Spielerin seit Steffi Graf 1998, die wieder das Halbfinale der inoffiziellen WM erreicht.

Die 22-malige Grand-Slam-Siegerin aus Brühl hatte das Masters 1996 zuletzt gewonnen.

Sollte die Weltranglistensiebte Kerber ihre Partie gegen Safarova allerdings in zwei Sätzen verlieren, wäre sie ausgeschieden.

Die deutsche Fed-Cup-Spielerin hatte in der Weißen Gruppe mit 6:2, 7:6 (7:3) gegen die zweimalige Wimbledonsiegerin Kvitova gewonnen, allerdings zwei Tage später mit 4:6, 4:6 gegen Muguruza den Kürzeren gezogen. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel