vergrößernverkleinern
2016 Australian Open - Day 3
Maria Scharapowa ist Weltranglistenneunte © Getty Images

Tennisstar Maria Scharapowa hat sich in der WTA-Weltrangliste von Platz elf auf neun verbessert - und das obwohl sie aufgrund ihrer Doping-Sperre derzeit gar nicht spielen darf.

Scharapowa überholte im Ranking die Schweizerin Belinda Bencic und die Spanierin Carla Suarez Navarro, ohne etwas zu tun.

Wie ist das möglich?

Der kuriose Sprung ist Folge der Punktezählung im Rankingsystem und liegt darin begründet, dass die beiden Konkurrentinnen mehr Punkte verloren haben als die Russin.

Da Punkte im Vergleich zum Vorjahr verteidigt werden müssen, profitierte Scharapowa von ihrem frühen Aus beim WTA-Turnier in Miami 2015. Sie schied damals in der ersten Runde aus. In diesem Jahr konnte sie zwar gar nicht antreten, verlor aber wegen der schlechten Vorjahresleistung kaum Punkte.

Anders Bencic und Suarez Navarro - die Schweizerin stand im Vorjahr im Achtelfinale, die Spanierin kam sogar bis ins Finale. In diesem Jahr verabschiedeten sich beide in Miami direkt. Das hat einen großen Punkteverlust zur Folge.

So ist Scharapowa die lachende Dritte. Nach ihrem Doping-Geständnis wurde Scharapowa vom internationalen Tennis-Verband (ITF) vorläufig suspendiert. Eine endgültige Strafe steht noch nicht fest.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel