vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki stand im Mai 2012 noch auf Rang zwölf
Sabine Lisicki stand im Mai 2012 noch auf Rang zwölf © Getty Images

Die frühere Wimbledon-Finalistin Sabine Lisicki ist unmittelbar vor dem Start der French Open aus den Top 50 der Weltrangliste gerutscht. Nach ihrem Achtelfinal-Aus in Nürnberg wird die 26 Jahre alte Berlinerin in dem am Sonntag erschienenen WTA-Ranking nur noch auf Platz 51 (zuvor 50) geführt.

Lisicki, die am 21. Mai 2012 als Zwölfte ihre beste Platzierung erreicht hatte, war am 3. Juli 2011 durch ihre Halbfinal-Teilnahme in Wimbledon erstmals in die Top 50 geklettert und sogleich auf Platz 27 geführt worden. In der Folge war sie nur in der Woche ab dem 27. Januar 2013 als 52. außerhalb der besten 50 Spielerinnen notiert gewesen, ehe sie im April 2016 erstmals wieder auf Platz 51 abrutschte.  

Beste Deutsche im weiterhin von Serena Williams (USA) souverän angeführten Ranking ist Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber als Dritte. In der Männer-Weltrangliste, die erst am Montag erscheint, wird Alexander Zverev nach seinem Final-Einzug in Nizza erstmals unter den Top 40 geführt.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel