vergrößernverkleinern
Andrea Petkovic scheitert in Eastbourne bereits im Achtelfinale
Andrea Petkovic scheitert in Eastbourne bereits im Achtelfinale © Getty Images

Für Andrea Petkovic ist beim Turnier in Eastbourne im Achtelfinale Endstation. Die Fed-Cup-Spielerin scheitert in drei Sätzen an einer Russin.

Andrea Petkovic hat den Sprung ins Viertelfinale des WTA-Rasenturniers in Eastbourne verpasst.

Die Weltranglisten-34. musste sich nach zwei kräftezehrenden Dreisatz-Partien in den Runden zuvor der Linkshänderin Jekaterina Makarowa (Russland) in 1:41 Stunden mit 6:3, 4:6, 0:6 geschlagen geben.

Damit geht das mit 776.878 Euro dotierte Turnier in dem englischen Seebad in der Grafschaft East Sussex ohne deutsche Beteiligung in die entscheidende Phase. Petkovic hatte 2015 im Viertelfinale von Eastbourne gestanden.

Im entscheidenden Satz gegen Makarowa wirkte die 28-Jährige entkräftet und konnte insgesamt nur noch sechs Punkte gewinnen.

Die Fed-Cup-Spielerin, die im Achtelfinale von Eastbourne die ehemalige French-Open-Finalistin Sara Errani (Italien/Nr. 13) bezwungen hatte, kann trotzdem zuversichtlich zum anstehenden Turnier nach Wimbledon (ab Montag) reisen.

Nach der verletzungsbedingten Absage der Weißrussin Wiktoria Asarenka (Knieblessur) wird Petkovic in Wimbledon an Nummer 32 geführt und kann damit nicht vor der dritten Runde auf eine gesetzte Spielerin treffen.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel