vergrößernverkleinern
Laura Siegemund setzte sich gegen Julia Görges durch
Laura Siegemund muss sich geschlagen geben © Getty Images

Laura Siegemunds Traum vom ersten Titel auf der WTA-Tour ist geplatzt: Im Halbfinale der Turniers in Bukarest unterliegt die 28-Jährige einer Lettin.

Die an Nummer vier gesetzte Laura Siegemund hat in Bukarest ihren zweiten Finaleinzug auf der WTA-Tour verpasst.

Die 28-Jährige aus Metzingen musste sich in der Vorschlussrunde in der rumänischen Hauptstadt Anastasija Sevastova mit 3:6, 2:6 geschlagen geben. Die zwei Jahre jüngere Lettin verwandelte nach 1:17 Stunden ihren ersten Matchball.

Siegemund, eine von fünf deutschen Tennisspielerinnen bei den Olympischen Spielen in Rio, hatte ihr erstes Finale in diesem Jahr in Stuttgart bestritten.

Dort unterlag sie der Australian-Open-Siegerin Angelique Kerber.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel