vergrößernverkleinern
Western & Southern Open - Day 2
Für Sabine Lisicki war in Guangzhou im Viertelfinale Schluss © Getty Images

Sabine Lisicki schrammt an ihrem ersten Halbfinale in diesem Jahr vorbei. In Guangzhou verliert die Nummer 113 der Weltrangliste gegen eine Favoritin aus Serbien.

Sabine Lisicki hat an ihrem 27. Geburtstag das erste Halbfinale des Jahres auf der WTA-Tour verpasst.

Die frühere Wimbledonfinalistin musste sich am Donnerstag im der Runde der letzten Acht des Turniers im chinesischen Guangzhou der an Nummer zwei gesetzten Serbin Jelena Jankovic nach 1:46 Stunden mit 6:7 (4:7) und 4:6 geschlagen geben.

Für die Berlinerin Lisicki war es das zweite Viertelfinale in 2016 nach dem in Kuala Lumpur/Malaysia Ende Februar.

"Natürlich bin ich enttäuscht, ein so enges Spiel verloren zu haben. Aber ich denke, es war eines meiner besten des Jahres", schrieb Lisicki bei Facebook. Es sei "hart, am Geburtstag so weit weg von zu Hause zu sein, aber meine Lieben, meine engsten Freunde und meine Fans machen es zu einem sehr speziellen Tag."

Für Lisicki, die nach einem schwachen Saisonverlauf auf Platz 113 der Weltrangliste zurückgefallen ist, waren die Auftritte in der 11-Millionen-Metropole im Süden Chinas zumindest ein kleiner Hoffnungsschimmer.

Ihre ersten beiden Begegnungen hatte sie jeweils glatt in zwei Sätzen gewonnen, auch gegen Jankovic präsentierte sich Lisicki kämpferisch.

Erst nach über einer Stunde und harter Gegenwehr gab sie den ersten Satz im Tiebreak ab. Das entscheidende Break im zweiten Durchgang kassierte sie nach einem abgewehrten Matchball zum 4:6.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel