vergrößernverkleinern
TENNIS-WTA-CHN
Angelique Kerber geht als Weltranglisten-Erste in Peking an den Start © Getty Images

Die Kielerin hat große Probleme gegen eine Tschechin und gewinnt nach einer fahrigen Vorstellung in zwei Sätzen. In der nächsten Runde wartet die Lisicki-Bezwingerin.

Die Weltranglistenerste Angelique Kerber (Kiel) ist beim WTA-Turnier in Peking ins Achtelfinale eingezogen.

Nach 1:35 Stunden gewann die 28-Jährige nach einer fahrigen Vorstellung nur mit großer Mühe 6:3, 7:6 (6:4) gegen die Tschechin Barbora Strycova und trifft nun auf Jelina Switolina.

Die Ukrainerin hatte zuvor Sabine Lisicki (Berlin) 6:4, 6:4 geschlagen. Kerber ist damit die letzte deutsche Spielerin im Turnier in der chinesischen Hauptstadt.

Mehr Mühe als erwartet

Kerber hatte mit Strycova deutlich mehr Probleme als erwartet, die 30-Jährige nahm der Australian- und US-Open-Gewinnerin in einer turbulenten Partie insgesamt sogar fünfmal den Aufschlag ab.

Zweimal schlug Kerber, die in Peking erstmals wenigstens ins Halbfinale einziehen will, im zweiten Satz zum Matchgewinn auf - doch Strycova konnte jeweils kontern. Erst im Tiebreak setzte sich dann die Klasse der Nummer eins der Welt durch.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel