vergrößernverkleinern
Sabine Lisicki
Sabine Lisicki hat ein Jahr mit Höhen und Tiefen hinter sich © Getty Images

Andrea Petkovic kämpft sich trotz ganz schwachem Start in die zweite Runde des Turniers in Luxemburg. Auch Sabine Lisicki hat Probleme. Eine Serie von Mona Barthel endet.

Andrea Petkovic, Sabine Lisicki, Julia Görges und Mona Barthel stehen im Achtelfinale:

Beim WTA-Turnier in Luxemburg besiegte Fed-Cup-Spielerin Petkovic Lokalmatadorin Mandy Minella nach drei intensiven Sätzen 1:6, 7:5, 6:4. Auch Lisicki zeigte beim 6:3, 3:6, 6:2 gegen Viktorija Golubic (Schweiz) erneut eine Partie mit Höhen und Tiefen.

Barthel gewann unterdessen das deutsche Duell gegen Carina Witthöft (Hamburg) überraschend deutlich 6:1, 6:4, während Görges (Bad Oldesloe) in ihrem Auftaktmatch in Moskau die Montenegrinerin Danka Kovinic mit 7:6 (7:3), 6:3 bezwang.

Petkovic spielt im Achtelfinale gegen Caroline Garcia (Frankreich/Nr. 4), während es Barthel nun mit Johanna Larsson (Schweden/Nr. 8) zu tun bekommt. Lisicki benötigt deutlich mehr Konstanz, um gegen die wiedererstarkte Caroline Wozniacki (Dänemark/Nr. 2) zu bestehen.

Die 26-jährige Barthel hatte in dieser Saison lange Zeit mit einem rätselhaften Virus zu kämpfen. Bei den letzten vier Turnieren war die Nummer 135 des WTA-Rankings dreimal bereits in der ersten Runde gescheitert. Görges trifft in der russischen Hauptstadt nun auf die an Position fünf gesetzte Wimbledon-Halbfinalistin Jelena Wesnina (Russland).

Ausgeschieden ist in Luxemburg Annika Beck. Die Fed-Cup-Spielerin aus Bonn unterlag zum Auftakt der French-Open-Halbfinalistin Kiki Bertens (Niederlande/Nr. 3) mit 4:6, 4:6. Es war die vierte Erstrunden-Schlappe von Beck bei den vergangenen fünf Turnieren. 

Laura Siegemund war bereits am Montag gescheitert. In Moskau (758.788 Dollar) ist Görges die einzige deutsche Starterin.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel