vergrößernverkleinern
Angelique Kerber möchte nach dem WTA-Finale nur entspannen © facebook.com/AngeliqueKerberOfficial

Nach dem WTA-Finale ist für die Weltranglistenerste Angelique Kerber die Saison vorbei. Die Pause möchte die Kielerin zum Entspannen nutzen.

Die Weltranglistenerste Angelique Kerber will nach dem WTA-Finale in Singapur (ab Sonntag) erst einmal in warmen Gefilden komplett abschalten.

"Ich werde irgendwo hinfliegen und Sonne, Strand und ganz viel Ruhe genießen. Dann werde ich auch das Jahr Revue passieren lassen", sagte Kerber am Mittwoch im ARD-Morgenmagazin. Eine Möglichkeit könnte Puerto Rico sein. Olympiasiegerin Monica Puig hatte die Deutsche dorthin eingeladen.

Da die Australian-Open- und US-Open-Siegerin auf jeden Fall als Nummer eins überwintert, geht sie ein wenig entspannter in das abschließende Saison-Highlight. "Der Druck ist ein bisschen weniger geworden, ich kann es ein bisschen mehr genießen. Ich hoffe, ich kann danach mit einem guten Gefühl in den Urlaub gehen", meinte Kerber, die nach der Absage ihrer ärgsten Rivalin Serena Williams (Schulterblessur) als Turnierfavoritin gilt.

ATP-Finale bisher noch kein Erfolg für Kerber

Seit Montag trainiert die 28-Jährige aus Kiel jeweils zweimal am Tag in Singapur. Ab Freitag wird die Intensität heruntergeschraubt. Am Sonntag startet Kerber in die Gruppenphase des mit insgesamt sieben Millionen Dollar dotierten Hartplatz-Turniers im 12.000 Zuschauer fassenden Sports Hub des Stadtstaates. Die Auslosung findet am Freitag statt.

Die Linkshänderin war bei ihren bisherigen drei Teilnahmen am WTA-Finale der besten acht Spielerinnen jeweils nach der Vorrunde ausgeschieden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel