vergrößernverkleinern
BNP Paribas WTA Finals: Singapore 2016 - Day Four
Swetlana Kusnezowa ist die Nummer neun der Welt © Getty Images

Die Russin gewinnt auch ihr zweites Match bei den WTA-Finals und erreicht das Halbfinale. Gegen Karolina Pliskova wirft Kusnezowa aber fast den Sieg weg.

Die Weltranglistenneunte Swetlana Kusnezowa hat beim WTA-Finale in Singapur vorzeitig das Halbfinale erreicht.

Die auf den letzten Drücker ins Starterfeld gerutschte Russin besiegte die US-Open-Finalistin Karolina Pliskova (Tschechien) 3:6, 2:6, 7:6 (8:6) und feierte in ihrem zweiten Spiel in der Weißen Gruppe den zweiten Sieg.

Durch den anschließenden 7:6 (7:1), 6:3-Erfolg von Titelverteidigerin Agnieszka Radwanska (Polen) gegen Garbine Muguruza (Spanien) ist Kusnezowa vor dem letzten Gruppenspieltag am Freitag nicht mehr von den ersten beiden Plätzen zu verdrängen.

Nach 2:17 Stunden verwandelte Kusnezowa im Tiebreak ihren vierten Matchball, nachdem sie im dritten Satz ein 5:3 verspielt hatte. Zum Auftakt hatte Kusnezowa Radwanska bezwungen. Die 31-Jährige aus St. Petersburg war bei ihren bisherigen fünf Teilnahmen am Saison-Abschlussturnier der besten acht Spielerinnen des Jahres jeweils nach der Gruppenphase gescheitert.

Kusnezowa hatte sich erst durch ihren Triumph beim Heimevent in Moskau am vergangenen Sonntag für Singapur qualifiziert.

In der Roten Gruppe steht Angelique Kerber kurz vor ihrem erstmaligen Einzug ins Halbfinale. Die Weltranglistenerste trifft nach den Erfolgen über Dominika Cibulkova (Slowakei) und Simona Halep (Rumänien) am Donnerstag auf Madison Keys (USA).

Jeweils die beiden Ersten der zwei Gruppen erreichen das Halbfinale des mit sieben Millionen Dollar dotierten Hartplatzturniers. Die fünfmalige Titelträgerin Serena Williams (USA) ist wegen einer Schulterverletzung nicht am Start. Die Siegerin kassiert 1,16 Millionen Dollar, umgerechnet rund 1,06 Millionen Euro.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel