vergrößernverkleinern
2017 Australian Open - Day 4
Seit fünf Grand-Slam-Turnieren erreichte Andrea Petkovic die dritte Runden nicht mehr © Getty Images

Andrea Petkovic muss bei den Australian Open die Koffer packen, nachdem sie überhaupt nicht ins Spiel kam. Nach dem Match geht sie hart mit sich selbst ins Gericht.

Aus für Andrea Petkovic bei den Australian Open in der zweiten Runde in Melbourne. Mit 0:6, 5:7 unterlag die 29-Jährige gegen die an Position 16 gesetzte Barbora Strycova (Tschechien) und wartet damit seit fünf Grand-Slam-Turnieren auf den Einzug in die dritte Runde eines Majors.

"Es war kein gutes Match von mir. Am Anfang waren meine Beine nicht wach", sagte die Darmstädterin selbstkritisch: "Ich bin froh, dass ich verloren habe. Wenn ich so spiele und gewinne, bringt mich das nicht weiter. Dann bin ich in der 3. Runde, aber da war ich schon 5000 Mal. Das ist nicht mein Ziel." 

Katastrophaler Start

Petkovic erlebte gegen Strycova einen katastrophalen Start und gab gleich die ersten acht Spiele ab. Danach kämpfte sich die Weltranglisten-56., die sich zwischendurch am linken Fuß behandeln lassen musste, aber zurück und bot der Tschechin ein Match auf Augenhöhe. 

Allerdings konnte "Petko" insgesamt nur zwei ihrer 13 Breakchancen nutzen und musste selbst sechsmal ihren Aufschlag abgeben. Vor sechs Jahren hatte die French-Open-Halbfinalistin von 2014 in Melbourne erstmals das Viertelfinale eines Grand-Slam-Turniers erreicht.

teilentwitternE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel