Video

Beim ATP-Turnier in Auckland feiert Serena Williams ein erfolgreiches Comeback nach ihrer Schulterverletzung. Die deutschen Starterinnen scheitern früh.

Tennis-Superstar Serena Williams hat beim WTA-Turnier in Auckland/Neuseeland (tägl. LIVE im TV auf SPORT1+) nach viermonatiger Pause ein erfolgreiches Comeback gegeben.

Die US-Amerikanerin, die im September die Spitzenposition in der Weltrangliste an Angelique Kerber verloren hatte, siegte nach einem holprigen Start gegen die Weltranglisten-69. Pauline Parmentier (Frankreich) 6:3, 6:4 und zog ins Achtelfinale des Turniers ein.

"Jedes Match zählt"

Die 35-Jährige, die in den vergangenen Monaten durch eine Schulterverletzung zurückgeworfen wurde und sich nun in Auckland auf die Australian Open (ab 16. Januar) vorbereitet, sagte im Anschluss: "Ich habe das Gefühl, ich bin auf dem richtigen Weg. Natürlich zählt jedes Match." In Melbourne strebt Williams ihren 23. Grand-Slam-Titel an.

Beck und Barthel früh gescheitert

Fed-Cup-Spielerin Annika Beck (Bonn) und Qualifikantin Mona Barthel (Neumünster) scheiterten derweil in Auckland bereits in Runde eins. Die 22-jährige Beck unterlag der Japanerin Naomi Osaka 2:6, 4:6. Die Weltranglisten-157. Mona Barthel musste sich der Kroatin Mirjana Lucic-Baroni 3:6, 6:3, 3:6 geschlagen geben.

Die letzte deutsche Teilnehmerin Julia Görges (Bad Oldesloe/Nr. 53) trifft bei dem mit knapp 230.000 Dollar dotierten Vorbereitungsturnier noch auf die Russin Anastassia Pawljutschenkowa (Nr. 27).

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel