vergrößernverkleinern
Angelique Kerber findet auch in Doha nicht zurück in die Spur
Angelique Kerber unterlag bei den Australian Open im Achtelfinale © Getty Images

Angelique Kerber muss noch länger auf ihren ersten Auftritt seit den Australian Open warten. Zuvor muss Laura Siegemund eine heftige Pleite einstecken.

Fed-Cup-Spielerin Laura Siegemund hat zum Auftakt des WTA-Turniers in Doha/Katar eine bittere Lehrstunde erhalten.

Die Weltranglisten-41. verlor bei der mit 776.000 Dollar dotierten Hartplatzveranstaltung gegen Olympiasiegerin Monica Puig aus Puerto Rico sang- und klanglos mit 0:6, 1:6. Derweil muss Angelique Kerber wegen starken Regens weiter auf ihren ersten Einsatz in Doha warten.

Das Achtelfinalmatch zwischen der Weltranglistenzweiten und der Russin Daria Kassatkina wurde von den Organisatoren gegen 19 Uhr (MEZ) auf Donnerstag verlegt. Insgesamt waren fünf für Mittwochabend angesetzte Matches von der Verschiebung betroffen.

Für Siegemund war es die bereits siebte Erstrundenniederlage in Folge. Den bis dato letzten Sieg feierte die 28-Jährige beim WTA-Turnier im chinesischen Wuhan Ende September. 

Nachdem die Partie am Vorabend wegen stundenlanger Regenfälle verlegt worden war, erwischte Siegemund erneut einen gebrauchten Morgen: In nur 41 Minuten Spielzeit unterliefen ihr fünf Doppelfehler, lediglich 18 Ballwechsel konnte die 28-Jährige für sich entscheiden.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel