vergrößernverkleinern
Patrick Franziska führt das deutsche Team zum Sieg

Nationalspieler Patrick Franziska hat sich bei der EM in Lissabon die Syndesmose im Sprunggelenk gezerrt.

Das ergab eine Untersuchung im Krankenhaus.

Damit fällt Franziska nicht nur für die K.o.-Runde der Europameisterschaft, sondern auch für weitere sechs bis acht Wochen aus.

Weitere Untersuchungen sollen am Mittwoch in Düsseldorf stattfinden.

Franziska war im zweiten Gruppenspiel gegen Gastgeber Portugal umgeknickt, hatte seine Begegnung mit Joao Monteiro nur aus dem Stand zu Ende spielen können und dennoch gewonnen.

Bereits am Donnerstagabend sprang der kurz zuvor angereiste Dimitrij Ovtcharov gegen Ungarn für den Düsseldorfer ein.

Im Viertelfinale am Freitag (19.00 Uhr MESZ) stand Bundestrainer Jörg Roßkopf damit erneut nur ein Trio zur Verfügung: Neben Ovtcharov (Orenburg/Russland) spielten Timo Boll (Düsseldorf) und Steffen Mengel (Bergneustadt) für den Seriensieger gegen Frankreich.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel