vergrößernverkleinern
Timo Boll könnte einen weiteren Europameistertitel einfahren

Deutschlands Tischtennis-Herren greifen nach ihrem siebten EM-Titel in Folge. Im Halbfinale in Lissabon setzte sich das Team um Rekordchampion Timo Boll gegen Kroatien 3:1 durch. Am Sonntag (19.00 Uhr MESZ) wartet im Endspiel Gastgeber Portugal, den die Seriensieger bereits in der Vorrunde mit 3:1 bezwungen hatten.

Gegen Kroatien punkteten die beiden Aushängeschilder des Teams von Bundestrainer Jörg Roßkopf. Boll (Düsseldorf) gewann gegen Tan Ruiwu (3:0) und den zuvor noch ungeschlagenen Andrej Gacina (3:0).

Dimitrij Ovtcharov (Orenburg/Russland) steuerte einen Zähler durch den Sieg über Tomislav Kolarek (3:0) bei. Die Niederlage kassierte Steffen Mengel (Bergneustadt) gegen Gacina (1:3).

Portugal hatte sein Halbfinale gegen den 14-maligen Titelträger Schweden 3:1 gewonnen und war erstmals in der EM-Geschichte ins Endspiel eingezogen. Das Finale bei den Damen bestreiten am Sonntag (15.00 Uhr MESZ) Titelverteidiger Deutschland und Österreich.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel