vergrößernverkleinern
Timo Boll ist sechsmaliger Europameister im Einzel

EM-Rekordsieger Timo Boll (Düsseldorf) hat beim Tischtennis-Weltcup vor heimischem Publikum seine sechste Medaille gewonnen.

Der 33 Jahre alte Titelgewinner von 2002 und 2005 besiegte beim drittwichtigsten Turnier der Welt im Spiel um Platz drei den zwei Positionen höher eingestuften Weltranglistensiebten Jun Mizutani aus Japan 4:2 und sicherte sich neben Bronze auch 15.000 Dollar Preisgeld.

Boll rundete mit dem Podestplatz beim 150.000-Dollar-Turnier einen gelungenen Auftritt ab. Im Viertelfinale hatte der frühere Weltranglistenerste die Hierarchie im deutschen Lager durch ein 4:0 gegen Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) überraschend noch einmal ins Wanken und im Halbfinale auch Chinas Weltmeister und Olympiasieger Zhang Jike beim umkämpften 3:4 an den Rand einer Niederlage gebracht.

Bolls Erfolge gegen den Olympia-Dritten Ovtcharov und Mizutani dürften den Linkshänder in der neuen Weltrangliste wieder ein deutliches Stück näher an die Top 5 bringen.

Im Finale um die Nachfolge des nicht qualifizierten Weltranglistenersten Xu Xin standen sich Bolls Halbfinal-Bezwinger Zhang und sein chinesischer Landsmann Ma Long gegenüber.

Ma hatte Mizutani im Halbfinale mit einem 4:0 den Weg ins Endspiel verbaut.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel