vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov hofft auf einen Einsatz bei der Mannschafts-EM

Dimitrij Ovtcharov ist bei den Swedish Open in Stockholm überraschend im Achtelfinale gescheitert.

Der Europameister in Diensten des russischen Klubs Fakel Orenburg unterlag dem Weltranglisten-24. Fang Bo aus China mit 2:4.

Am Freitag hatte sich Ovtcharov aber schon für die Grand Finals der 16 Jahresbesten Mitte Dezember in Bangkok qualifiziert.

Aufgrund seiner Teilnahme am letzten regulären World-Tour-Turnier des Jahres in Schweden erfüllte der zuletzt an einer Bänderverletzung laborierende Weltranglistensechste die Kriterien.

Kristin Silbereisen und Abwehrass Han Ying stehen dagegen im Viertelfinale.

Die Berlinerin Silbereisen schlug die Weltrangliste-13. Yu Mengyu aus Singapur dank einer starken Leistung 4:2 und traf am Abend auf die Chinesin Liu Shiwen.

Ying siegte 4:0 gegen die portugisische EM-Dritte von 2013 Yu Fu und spielt in der Runde der letzten Acht gegen die österreicherische Ex-Europameisterin Liu Jia, die zuvor gegen Wu Jiaduo (Metz) gewonnen hatte.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel