vergrößernverkleinern
Petrissa Solja gewann gegen Zhang Qiang aus China
Solja Petrissa steht im Finale der German Open in Bremen © Getty Images

Die zweifache Tischtennis-Europameisterin Petrissa Solja hat bei den German Open in Bremen sensationell das Endspiel erreicht. Die 21-Jährige feierte im Halbfinale einen überraschenden 4:2-Erfolg gegen die Chinesin Guo Ruochen.

Im Endspiel (15.45 Uhr) trifft die deutsche Meisterin, die auf dem Weg in die Runde der besten Vier schon die japanische Weltranglistenfünfte Kasumi Ishikawa und eine weitere Chinesin ausgeschaltet hatte, entweder auf die Singapur-Chinesin Feng Tianwei oder Mima Ito aus Japan.

Solja kann in der Nachkriegs-Geschichte der German Open zur dritten Siegerin des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) im Finale des Damen-Einzels avancieren. Vor der Linkshänderin hatten das nur Agnes Simon (1960 bis 1962) und im Vorjahr die Berlinerin Shan Xiaona geschafft.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel