vergrößernverkleinern
Timo Boll ist Rekordeuropameister
Timo Boll ist Rekordeuropameister © getty

Timo Boll wird im Sommer erneut sechs Wochen in seiner "zweiten Heimat" China verbringen.

Das teilte der frühere Weltranglistenerste am Mittwoch auf seiner Facebook-Seite mit. Neben dem Start bei den China Open in Chengdu (5. bis 9. August) wird Boll auch wieder in der chinesischen SuperLeague aufschlagen, diesmal für Shandong Weiqiao aus der Millionenstadt Binzhou.

"Es ist für mich immer wieder eine Ehre, aber auch eine Herausforderung, in die chinesische SuperLeague eingeladen zu werden, um mich dort mit den Besten der Welt zu messen", schrieb Boll, der zuvor bei der WM in Suzhou (26. April bis 3. Mai) und bei den Europaspielen in Baku in Aserbaidschan (12. bis 28. Juni) an den Start gehen wird.

Mit seinem Klub Borussia Düsseldorf steht er zudem im Champions-League-Finale gegen Fakel Orenburg um Nationalmannschaftskollege Dimitrij Ovtcharov (12. und 29. Mai). Auch in der Bundesliga ist für Boll und die erfolgsverwöhnte Borussia der Titel möglich.

Der 34-Jährige hatte 2011 mit Hangzhou und 2014 mit Shandong Luneng den Titel in der SuperLeague gewonnen. Im vergangenen Jahr hatte auch der Olympiadritte Ovtcharov sein Debüt in China gefeiert.

Video
teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel