vergrößernverkleinern
Han Ying sorgt für einen Punkt beim Titelgewinn der deutschen Damen
Han Ying sorgt für einen Punkt beim Titelgewinn der deutschen Damen © Getty Images

Das deutsche Tischtennis-Team der Damen ist bei der EM eine Klasse für sich. Auch die Rumäninnen waren im Finale chancenlos.

Die deutschen Tischtennis-Damen haben bei der EM in Jekaterinburg den Titelhattrick perfekt gemacht. Durch ein 3:0 im Finale gegen Rumänien gewann das Team von Bundestrainerin Jie Schöpp zum insgesamt siebten Mal EM-Gold im Mannschaftswettbewerb.

In der insgesamt einseitigen Neuauflage des EM-Finales von 2013 holte die deutsche Meisterin Petrissa Solja den entscheidenden Punkt für die DTTB-Auswahl. Zuvor hatten die aus China eingebürgerten Top-15-Spielerinnen Han Ying und Shan Xiaona die vorentscheidende 2:0-Führung herausgespielt.

Drei Mannschafts-Titel bei den Damen in Serie hatten zuvor in der 57-jährigen EM-Historie nur die Niederlande gewonnen. Das Oranje-Team triumphierte von 2008 bis 2011 sogar viermal nacheinander.

Der Damen-Titel eröffnete dem DTTB in den Mannschafts-Wettbewerben die Chance auf eine Wiederholung seines Titel-Doubles von 2013. Im Herren-Finale spielt der WM-Zweite Deutschland gegen Österreich um seinen siebten EM-Titel.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel