vergrößernverkleinern
Table Tennis Day 3: Baku 2015 - 1st European Games
Han Ying gewinnt ihre Partie im Einzel klar © Getty Images

Für die Mannschaften des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) hat die EM im russischen Jekaterinburg mit den erwartungsgemäßen Erfolgserlebnissen begonnen.

Nach dem 3:1 von Herren-Vizeweltmeister Deutschland gegen Polen fuhren die DTTB-Damen auf dem Weg zu ihrem dritten EM-Titel in Serie gegen Tschechien einen 3:0-Sieg ein.

Zum Abschluss des ersten EM-Tages trifft das Herren-Team am Freitagnachmittag in seinem zweiten Gruppenspiel auf Spanien.

Damen-Bundestrainerin Jie Schöpp konnte sich nach der Begegnung mit Tschechien sogar über eine blütenweiße Weste ihres Teams freuen.

Wie die Weltranglistenelfte Han Ying (Tarnobrzeg) im Auftakteinzel hielten sich auch die EM-Zweite Shan Xiaona und German-Open-Siegerin Petrissa Solja (beide Berlin) schadlos.

Die Spiele in den vier Vorrunden-Gruppen um jeweils zwei Plätze im Viertelfinale enden am Samstag.

Die DTTB-Herren, die auf EM-Rekordsieger Timo Boll (Düsseldorf/Knieoperation) verzichten müssen, treten dabei gegen die Ukraine (10.00 Uhr) an.

Für die Damen-Mannschaften stehen die Begegnungen mit Weißrussland (7.00 Uhr) und der Slowakei (16.00 Uhr) auf dem Programm. 

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel