vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov
Dimitrij Ovtcharov gibt sich gegen Griechenland keine Blöße © Getty Images

Die deutschen Tischtennis-Herren sind bei der EM in Jekaterinburg ins Halbfinale eingezogen.

Nach dem souveränen 3:0 im Viertelfinale gegen Griechenland hat die Auswahl von Bundestrainer Jörg Roßkopf eine Medaille bereits sicher, letzte Hürde auf dem Weg ins Endspiel ist am Montag Frankreich.

Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg), Patrick Franziska (Düsseldorf) und Patrick Baum (Caen) sicherten den Erfolg für das Team des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB), das in Abwesenheit des verletzten Rekord-Europameisters Timo Boll (Düsseldorf) den 2014 an Portugal verlorenen EM-Titel zurückerobern möchte.

Das Damen-Team hatte zuvor bei seiner Mission Titel-Hattrick mit einem 3:1 gegen Österreich den Einzug in die Medaillenrunde perfekt gemacht. Han Ying (Tarnobrzeg/2) und Petrissa Solja holten die Punkte für Deutschland, Shan Xiaona (beide Berlin) hatte ihr Auftakt-Einzel gegen Sofia Polcanova verloren (1:3).

Am Montag spielt die Auswahl von Bundestrainerin Jie Schöpp gegen Gastgeber Russland um den Einzug ins Finale.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel