vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov steht mit Timo Boll an der Spitze des deutschen Aufgebots
Dimitrij Ovtcharov trifft beim Weltcup nun auf den Weltmeister © Getty Images

Tischtennis-Europameister Dimitrij Ovtcharov steht beim Weltcup im schwedischen Halmstad im Halbfinale.

Der Weltranglistenfünfte vom russischen Champions-League-Sieger Fakel Orenburg gewann am Samstag gegen Gao Ning (Singapur) 4:0 und gegen Koki Niw (Japan) 4:1.

Am Sonntag (ab 11.30 Uhr) spielt Ovtcharov gegen Weltmeister Ma Long aus China um den Einzug ins Finale.

"Ich habe heute sehr gut gespielt. Und mit der Unterstützung des Publikums, das mich heute bereits toll angefeuert hat, werde ich versuchen, die sich bietenden Chancen gegen Ma Long auch zu nutzen", sagte Ovtcharov: "Vielleicht hilft es mir ja ein wenig hier in Halmstad, dass meine Frau Jenny und mein privater Coach Jörgen Persson Schweden sind."

Der Weltcup ist nach Olympia und den WM-Wettbewerben das drittwichtigste Interkontinental-Turnier der Tischtennis-Welt und mit 150.000 Dollar dotiert. Der Sieger erhält 45.000 Dollar, der Zweitplatzierte darf sich mit 25.000 Dollar trösten.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel