vergrößernverkleinern
Table Tennis Day 4: Baku 2015 - 1st European Games
Jean-Michel Saive beendet seine Karriere © Getty Images

Die belgische Tischtennis-Ikone Jean-Michel Saive putzt die Platte: Der 46 Jahre alte Ex-Europameister erklärte in Brüssel seinen Rücktritt als aktiver Sportler und verpasst damit 2016 seine ursprünglich angestrebte achte Teilnahme an Olympischen Spielen.

Saive war im Laufe seiner Karriere außer durch seine Erfolg insbesondere durch seine kämpferische Spielweise zu einer Kultfigur der internationalen Szene avanciert. Die größten Erfolge des früheren Bundesliga-Profis des TTC Jülich und der TTF Bad Honnef waren die Teilnahmen an den WM-Finals 1993 im Einzel und 2001 mit Belgiens Nationalmannschaft.

1994 und 1996 eroberte Saive als einer der damaligen Dauer-Widersacher des deutschen Ex-Doppelweltmeisters Jörg Roßkopf zweimal die Spitze der Weltrangliste. In seiner Heimat gewann der Publikumsliebling 25-mal den nationalen Einzel-Titel.

Bei seinen sieben Olympia-Teilnahmen seit der Aufnahme von Tischtennis ins Programm von Sommerspielen 1988 in Seoul war der Einzug ins Viertelfinale der "Jahrhundertspiele" 1996 in Atlanta Saives bestes Ergebnis. In den USA sowie acht Jahre später in Athen war "Jean-Mi" Fahnenträger des belgischen Olympia-Teams.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel