vergrößernverkleinern
Petrissa Solja
Petrissa Solja ist amtierende Deutsche Meisterin im Einzel © Getty Images

Der ttc berlin eastside hat mit der Weltcup-Dritten Petrissa Solja zum dritten Mal in Serie den Tischtennis-Pokal der Damen gewonnen.

Die früheren Champions-League-Siegerinnen entschieden bei der Endrunde in Hannover das Finale gegen TUSEM Essen 3:0 für sich, nachdem Berlin sich im Halbfinale gegen den SV DJK Kolbermoor unerwartet mühevoll nur mit 3:2 durchgesetzt hatte. Essen war durch ein 3:1 gegen den TTV Hövelhof ins Finale eingezogen.

Berlins Mannschafts-Europameisterinnen Solja und Shan Xiaona holten bei den beiden Siegen des haushoch favorisierten Cupverteidigers insgesamt vier Punkte.

Allerdings hatten Niederlagen der beiden Top-20-Spielerinnen in den ersten beiden Begegnungen des Halbfinals Berlin zunächst um den angestrebten Hattrick zittern lassen, ehe der deutsche Meister die Begegnung noch drehen konnte und danach im Finale zum standesgemäß klaren Erfolg kam.

teilentwitternteilenE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel