vergrößern verkleinern
TTENNIS-EURO-2013-MEN-SINGLES
Bastian Steger holte zwei Siege gegen Dänemark © Getty Images

Das ersatzgeschwächte Team des DTTB gewinnt zum Auftakt der Gruppe B problemlos gegen Dänemark. Der frühere EM-Dritte Bastian Steger ist der Garant des Sieges.

Für die deutschen Tischtennis-Herren hat die Mannschafts-WM in Kuala Lumpur auch ohne den erkrankten EM-Rekordchampion Timo Boll (Düsseldorf) erfolgreich begonnen. Die ersatzgeschwächten Vizeweltmeister setzten sich in ihrem ersten Spiel der Vorrundengruppe B gegen Dänemark insgesamt sicher mit 3:1 durch.

Für die Mannschaft von Bundestrainer Jörg Roßkopf, in der nach dem WM-Ausfall des Olympia-Dritten Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Rückenverletzung) auch Boll wegen einer Erkältung nicht zum Einsatz kam, holten der frühere EM-Dritte Bastian Steger (Bremen) zwei Punkte und Bolls Klubkollege Patrick Franziska (Düsseldorf) einen Zähler. Die einzige Niederlage musste der EM-Fünfte Ruwen Filus (Fulda) quittieren.

In ihrem zweiten Gruppenspiel am Montag (3.00 Uhr MEZ) trifft die Auswahl des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) auf Gastgeber Malaysia. Danach müssen Roßkopfs Schützlinge, die bei den vergangenen drei WM-Turnieren seit 2010 dreimal in Folge Silber gewannen, gegen Frankreich (Montag/12.30) sowie England (Dienstag) und Schweden (Mittwoch) antreten. 

Der Gruppensieger zieht automatisch ins Viertelfinale ein. Die zweit- und drittplatzierten Mannschaften der insgesamt vier Gruppen ermitteln in einer Zwischenrunde die vier weiteren Teilnehmer an der Runde der besten Acht.

x
Bitte bewerten Sie diesen Artikel