vergrößernverkleinern
Dimitrij Ovtcharov
Dimitrij Ovtcharov zeigte gegen den Olympiasieger eine starke Leistung © Getty Images

Europameister Dimitrij Ovtcharov (Hameln/Orenburg) hat sich bei den Kuwait Open mit einem Ausrufezeichen im Viertelfinale aus dem Turnier verabschiedet.

Der Weltranglistenfünfte verlangte dem chinesischen Olympiasieger Zhang Jike in der Runde der besten Acht bei seiner 3:4-Niederlage viel ab und verdiente sich viel Respekt im Lager der Asiaten.

Im Achtelfinale hatte der Olympiadritte Ovtcharov bei seinem World-Tour-Comeback nach einer Verletzungspause den Weltranglistenelften Wong Chun Ting (Hongkong) im Achtelfinale deutlich mit 4:0 besiegt.

Durch Ovtcharovs Aus finden die Halbfinals des 300.000-Dollar-Turniers ohne Aktive des Deutschen Tischtennis-Bundes (DTTB) statt.

Denn bereits zuvor war Mannschafts-Europameisterin Han Ying (Tarnobrzeg) als letzte DTTB-Spielerin im Damen-Wettbewerb gegen Chinas Weltmeisterin Ding Ning erwartungsgemäß klar mit 0:4 gescheitert.

Schon am vergangenen Freitag hatten Hans Teamkolleginnen Petrissa Solja und Shan Xiaona (beide Berlin) ihre Hoffnungen auf eine Podiumsplatzierung begraben müssen. EM-Rekordsieger Timo Boll (Düsseldorf) war entgegen seiner ursprünglichen Planungen wegen der Folgen einer langwierigen Erkältung gar nicht erst an den Golf gereist.

teilentwitternsammelnE-MailKommentare
Bitte bewerten Sie diesen Artikel